FEUER!

Wöchentlich brennen nachts Autos und Mülltonnen in meiner unmittelbaren Nachbarschaft in Berlin Friedrichshain. Was treibt diese Brandstifter um, was motiviert sie? Sind sie sich der Gefahr bewusst oder reagieren wir, die Betroffenen, übertrieben ängstlich? Ist Feuer eine zerstörerische Bedrohung oder die romantische Aufwertung einer dunklen Sommernacht?

Spannend finde ich beim Thema Feuer, dass der subjektive Eindruck des Gesehenen, des Brandes also, Urinstinkte hervorruft: Furcht und Angst vor Zerstörung. Aber auch Wärme, Geborgenheit, Leben. Dabei reizen mich insbesondere Situationen, die als unentflammbar gelten, weil man sie nicht mit einem Brand oder einer Verbrennung in Verbindung setzt. Man meint, diese Momente und Gegenstände zu kennen.

Ich spiele mit meiner Fotostrecke in zwei Richtungen. Zum einen versuche ich, die Realität fotografisch objektiv festzuhalten (auch wenn es eine Täuschung sein sollte). Zum anderen überlasse ich es dem Betrachter, wo die Geschichte herrührt und wie sie ausgeht. Ich lasse ihn subjektiv mein Foto weiter interpretieren, indem ich an die Instinkte des Betrachters appelliere.

Diese Serie enstand im Rahmen des Kurses "Hier und Jetzt. Zwischen Dokumentation und Behauptung" unter der Leitung von Wiebke Loeper an der Fachhochschule Potsdam/Deutschland.

(Auszug aus der Serie)

- Edition 10 + 2 AP -

© 2009/2010 Robert Beyer

> zum Betrachten horizontal scrollen

http://www.robertbeyer.org/files/gimgs/17_robertbeyerorg-feuer1.jpg
Feuer! #1
http://www.robertbeyer.org/files/gimgs/17_robertbeyerorg-feuer2.jpg
Feuer!#2
http://www.robertbeyer.org/files/gimgs/17_robertbeyerorg-feuer3.jpg
Feuer! #5
http://www.robertbeyer.org/files/gimgs/17_robertbeyerorg-feuer4.jpg
Feuer! #4
http://www.robertbeyer.org/files/gimgs/17_robertbeyerorg-feuer5.jpg
Feuer! #5
http://www.robertbeyer.org/files/gimgs/17_robertbeyerorg-feuer10.jpg
Feuer! #10